Beratung und Hilfe

copy_of_16.03Babybegrung2FILEminimizer.JPG

Miteinander reden

Workshops

Vom Opfer-Sein verabschieden

Ein Austausch über Täter- und Opfer-Sein, Schuld, Scham, Strafe, Verständnis und Vergebung

Wir verletzen andere und werden von anderen verletzt. Manchmal sind wir Täter, manchmal Opfer, manchmal in Konflikten in der helfenden Rolle. Wie kann ich in Konflikten kraftvoll für das einstehen, was mir wichtig ist? Was brauche ich, wenn ich mich verletzt fühle, um vergeben zu können? Wie kann ich mir selbst vergeben, für nicht geglücktes vergangenes Tun?

Zeit:     Samstag, 19.10., 10:00 - 15:00 Uhr

 

Before I die

Zum Totensonntag gedenken wir der Menschen, die uns nahe standen und ihr Leben nun vollendet haben. In der Gruppe finden wir den Raum, unsere Trauer auszudrücken. Wir hören uns selbst und den Anderen von Herzen zu, wenn wir über die Höhen und Tiefen des eigenen Lebens in Austausch gehen. Welche Vorsorge treffen wir selbst für Krankheit und Sterben? Was kann in meiner Patientenverfügung stehen, damit diese im Ernstfall rechtssicher ist?

Zeit:     Samstag, 23.11., 10:00 - 15:00 Uhr

 

Erwartungen, Träume und die Kraft der Gegenwart

Hoffnungsvoll gehen wir ins neue Jahr, auch wenn sich im alten Jahr nicht alle unsere Erwartungen und Träume erfüllt haben. Vielleicht sind wir auch von Menschen enttäuscht worden. Die Trauer und den Schmerz darüber zuzulassen und zu durchleben ist wichtig. Alles was da ist, darf sein. Indem wir unsern Blick bewusst aufs Gegenwärtige richten, kann es gelingen, kraftvoll unser Leben zu gestalten.

Zeit:     Samstag, den 4.1.2020, 10:00 - 15:00 Uhr

Leitung: Elisabeth Camin (Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Mediatorin, Sterbe- und Trauerbegleiterin)
Kursort: siehe Termine
Beitrag: Beitrag je Workshop: 35,- bis 75,- € nach persönlicher Abwägung. 35,00 €
max. Teilnehmerzahl: 10
Anmeldung: Bitte melden Sie sich an. Sie können sich anschließend hier zum Kurs anmelden.